Anfahrt – Midsommar 2018

Anfahrt

 

Anfahrt

Man erreicht das Midsommar auf vielen Wegen. Obwohl wir wirklich tief im Bayrischen Hinterland versteckt feiern, gibt es zum Glück einen Bahnhof in der Nähe. Auch einen Bus haben wir extra für euch gemietet.  Auch wer kein Auto zur Verfügung hat, kommt also ohne Probleme zu uns.

Mit dem Bus

Die mit Abstand einfachste Variante zum Midsommar zu gelangen, ist unser eigens zu diesem Zweck gemieteter Reisebus. Dieser Fährt am Freitag den 15.6. voraussichtlich einmal Mittags und einmal Nachmittags vom Isartor aus direkt zum Fest und am Sonntag den 17.6. Mittags wieder zurück. Die Tickets für den Bus sind günstiger als Bahntickets und die Anreise ist bedeutend entspannter. Wir bieten die Sitzplätze beinahe zum Selbstkostenpreis, es gibt hier also nichts für uns zu “gewinnen”. Das ist ein Service, nur für euch. Und für die Umwelt. Wir wollen die Zahl der Autos auf der Straße so gering wie möglich halten. Bustickets findet ihr im SHOP. Sie können ganz unkompliziert zu eurer Eintrittskarte dazu gebucht werden. Die Zahl der Plätze ist natürlich begrenzt.

Mit dem Fahrrad

Um München gibt es eine ganze Reihe von herrlichen Radwegen, die auch den Einheimischen oft unbekannt sind. Das ist schade. Ihr findet HIER und HIER eine tolle Kombination von Radwegen die euch bis zu uns führt. Wir bieten dieses Jahr auch Zelte und Schlafsäcke zum ausleihen an, ihr könnt also getrost mit leichtem Gepäck kommen. Leihzelte gibts auch im SHOP.

Mit dem Auto

Wegen des begrenzten Parkplatzes und natürlich der Umwelt zuliebe, bitten wir euch sehr, Fahrgemeinschaften zu bilden. Nutzt dafür ruhig das Midsommar 2018 Facebook-Event.

Mit dem Zug

Die Anreise mit dem Zug ist über Rosenheim und Mühldorf möglich. Beide Strecken dauern mehr oder weniger gleich lang, aber auf der Strecke über Mühldorf gibt es die Möglichkeit sich ein so genanntes Südostbayern-Ticket zu kaufen, eine etwas günstigere Sonderversion des Bayerntickets. Wir werden kurz vor der Veranstaltung eine Verbindung heraussuchen mit der ihr am Freitag perfekt rechtzeitig für die ersten Acts ankommt und diese über Facebook bekanntgeben. So finden sich hoffentlich auch hier ein paar Reisegemeinschaften.

Fußweg vom Bahnhof

Wir organisieren, so weit möglich, einen Abholservice vom Bahnhof. Sonst müsst ihr ein kleines Stück wandern. Es ist eben tatsächlich ein Fest mitten im Nirgendwo.