H.B.C. – Midsommar 2018

H.B.C.

H.B.C.

Obstgarten

H.B.C., mit bürgerlichem Namen Henning Coordes, ursprünglich aus dem Ingolstädter Raum stammend, genoss schon in jungen Jahren eine Ausbildung für klassische Musik. Die Faszination für elektronisch produzierte Musik entstand, wie so oft, bei den ersten Berührungen mit dem Nachtleben. Seit 2010 lebt und wirkt Henning Coordes in München, wobei ihm seine Tätigkeit bei den alten Machern der Registratur sicherlich einen der tiefer gehenden Blicke in das Nachtleben und seine Strukturen beschert hat. Die nötige Abgebrühtheit konnte H.B.C. auf Events der halben Münchner Clublandschaft sammeln und auch außerhalb der Stadtgrenzen. Er spielte u. a. Support für Digitalism, Claptone, Moonbootica, Robin Schulz, David August, HVOB, Kasper Bjørke, Genius of Time, Round Table Knights, Teenage Mutants, Doctor Dru, Monte, Maxxi Soundsystem, Nils Penner uvm.. Während der Fashion Week SS12 spielte H.B.C. ein DJ-Set auf der Aftershow-Party von Henrik Vibskov im Pariser Club Le Tigre und im November 2014 gab es dann das UK-Debüt mit einem DJ-Set im World HQ in Newcastle. In den darauffolgenden Jahren folgten zahlreiche weitere Auftritte. Als Produzent ist er seit dem Jahr 2011 tätig und es folgten Veröffentlichungen auf den Labels Stil vor Talent, Moonbootique, Acidkids, Dear Deer, Sleazy Deep oder Toolroom mit bekannten Remixern wie Demarzo oder Climbers. Zuletzt schaffte es der Track 1000 Times unter die Top-Platzierungen im Genre Electronica auf iTunes und Beatport. Mehr von H.B.C. findet ihr auf Facebook und Soundcloud!

Zurück zum Obstgarten geht’s hier!