Tribal Fusion Bellydance – Midsommar 2018

Tribal Fusion Bellydance

Tribal Fusion Bellydance mit Antonia Zettl

Bambusjurte

Für unser Workshopangebot empfehlen wir eine Anmeldung vorab, um sich einen Platz zu sichern. Die Anmeldung erfolgt über das Formular am Ende der Workshop-Seite. Sollten vor Ort noch Plätze frei sein gilt das Prinzip: first come, first serve.Die Teilnahme an allen Workshops ist kostenlos. Da alle Kurse spendenfinanziert sind freuen wir, und vor allem die Workshopleiter, sich aber über eine finanzielle Wertschätzung nach eigenem Ermessen. Wir freuen uns auf euch!

Sobald einem Musik durchs Ohr in den Körper schlüpft, wird man bewegt, möchte man dem was einen berührt Ausdruck verleihen. Und zwar in jedem Teil, von Kopf bis Zeh bis Zentrum! Im Tanzworkshop wird Einblick in die Grundlagen und einige typische Bewegungen einer Tanzart gewährt, die diese Teile ganz besonders anspricht: Tribal Fusion Bellydance. Neben Dehnungen und Aufwärmen für binnenkörperliche Bewegung wird eine kurze Kombination einstudiert, um die Bausteine von der Fingerspitze bis in die Hüfte zum Fließen zu bringen – und den Grundstein für eigene Interpretationen zu legen. Keine Vorkenntnisse erforderlich, nur Liebe zu Musik und Bewegung! Zum Tanzstil: Tribal Fusion Bellydance lässt sich – vereinfacht – als moderne Bauchtanzvariante beschreiben, die aus dem American Tribal Style weiterentwickelt und mit verschiedenen Tanzstilen wie z.B. Popping & Locking (HipHop), Modern und vielen weiteren Einflüssen fusioniert wurde. Da die Tanzart sich immer noch entwickelt und stets weiter fusioniert wird, bietet dies viele Möglichkeiten im individuellen Ausdruck auf nicht festgelegte Musikgenres, mit isolierten sowie gelayerten Bewegungen und schlängelnder Ästhetik. Also geeignet für alle Musikvorlieben, sowie jeden Floor des Festivals!

Antonia tanzt seit 2013 Tribal Fusion, vorher bereits 6 Jahre klassischen Oriental Bellydance, und ist neben Solo-Auftritten Teil des Münchner Ensembles “Charm” von Giuliana Angelini. Bitte bequeme Klamotten mitbringen. Teilnehmer*innen jeden Geschlechts sind willkommen.

Zurück zu den Workshops geht’s hier!